bundesfalle.de

Home arrow News arrow Latest arrow Einführung Cluster-Technologie bei bundesfalle.de

Einführung Cluster-Technologie bei bundesfalle.de
Geschrieben von NetFinger   
Sonntag, 4. November 2007

Unsere Kollegen aus der High-Availability-Division haben gerade berichtet, dass die Einführung der modifizierten Cluster-Technolgie auf Basis von Beowulf erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Der größte Entwicklungsvorsprung bestehe jedoch darin, nicht nur die bundesfalle.de-Rechner gegen Beschlagnahme oder Zerstörung von außen, wie Sabotage, zu schützen, sondern die Entwicklung eines verteilten datenbankbasierten Filesystems (DFS=Distributed File System), ähnlich dem Oracle 10i Konzeptes. Dies hat den enormen Vorteil, dass selbst bei Ausfall eines kompletten RAID5-Storages (durch was auch immer), die Daten nicht verloren sind, da bei einem NBRS (Network Based RAID  System) per Checksumme die Daten zurückgerechnet werden können. Zusätzlich kommt noch ein Synchronisationswerkzeug (NDSYNC) zum Einsatz, zur parallelen Spiegelung der Filesysteme. Erste Tests auch über sehr lange WAN-Strecken und Antwortzeiten konnten den Heartbeat nicht zum Stillstand bringen. Auch bei gleichzeitiger Abschaltung mehrerer Storages und Nodes haben die Cluster in akzeptabler Zeit perfekt geschwenkt.

 

Wir beglückwünschen die Entwickler machmahall, teorthor, Yogini und Najwa zum Bundesfalle-Verdienstkreuz. 

 

 Nodes

Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 26. Februar 2009 )
 
< Zurück   Weiter >